JAR FCL 3

Bestimmungen über die Anforderungen an die Tauglichkeit des Luftfahrtpersonals

Die österreichischen JAR FCL Richtlinien (ZLPV 2006), die 2009 erneut angepaßt wurden und für die fliegerärztlichen Untersuchungen zur Zeit Gültigkeit haben: *ZLPV* *2006* Novelle 2009  (PDF Download)

JAR FCL 3 med 2007 (VOR Inkrafttreten des Ammendment 6)

Ab 1. Juni 2006 können österreichische Fliegerärzte / Medical Examiner bei Wiederholungsuntersuchungen von Class 1 und Erst- und Wiederholungsuntersuchungen von Class  2  JAR-FCL3-Medicals  ausstellen. 

Es gelten lt. § 6 Abs. 2 alle Untersuchungen für bereits bestehende ATPL- und CPL-Lizenzen als Verlängerungsuntersuchungen und dürfen daher von Class 1  AMEs durchgeführt werden. Erweiterte Augen- und HNO-fachärztl. Untersuchungen sind ab 1.1.2007 erforderlich (§ 6 Abs. 3).

Für die Erstausstellungen von JAR-ATPL und -CPL-Lizenzen wird ein Medical eines AMCs in Wien benötigt  (Kontakt-adressen bei uns zu erfragen).

Bei der Ausstellung eines JAR-FCL 3 Medicals  ist folgendermaßen vorzugehen:

Der Pilot kann den Fragebogen zur Untersuchung auf der Homepage von
AustroControl (www.austrocontrol.at) herunterladen  oder wird Dir/Ihnen von unserer Praxis per Mail übermittelt. Dieser Fragebogen soll ausgefüllt zur fliegerärztlichen Untersuchung mitgebracht werden.

Nach der klinischen Untersuchung wird der Untersuchungsbericht (Medical report) an die ACG elektronisch übermittelt.

Das medizinische Tauglichkeitszeugnis (Medical Certificate) wird bei positivem Untersuchungsergebnis dem Piloten gleich nach der Untersuchung ausgehändigt. Einschränkungen werden vom Medical Examiner in das Tauglichkeitszeugnis (Medical Certificate) eingetragen.

Eine Kopie des Medical Certificate soll dem Antrag der Scheinausstellung oder -verlängerung  an die AustroControl beigelegt werden.

Bei negativer Bewertung wird dem Probanden das Ergebnis auch schriftlich mitgeteilt und der Untersuchungsbefund und gegebenenfalls auch der Fragebogen muß an die ACG geschickt werden. Die schriftliche Ausfertigung der Abweisung des Antrages ist für den Piloten zur Verwendung im Instanzenweg vorgesehen!

WICHTIG:
Für die Verlängerung von Medicals von nationalen Lizenzen gelten nun ebenfalls die JAR-FCL 3 Kriterien sowohl hinsichtlich der medizinischen Anforderungen als auch was die Dauer der Gültigkeit betrifft (sollte ein Pilot mit den "neuen" medizinischen Richtlinien Probleme haben (z.B. Sehfehler) , jedoch die "alten" ICAO Richtlinien erfüllen, dann ist die Eignung trotzdem gegeben - "Grandfather´s rights" bleiben bestehen!)

Der Pilot erhält in diesem Fall ein nationales Medical nach der selben Vorgehensweise wie das JAR-FCL 3 Medical ausgehändigt wird.  

Bei Fragen jeglicher Art stehe ich Euch gerne zur Verfügung

0043 664 2306120

Dr. Rudolf Rüscher, Fliegerarzt, CPL/IFR

To top

Gültigkeitsdauer ...

... der flugmedizinischen Tauglichkeitszeugnisse nach JAR FCL 3

Klasse 1 (Berufspiloten):

  • 12 Monate, mit Ausnahme:
  • 6 Monate für die Piloten, die "commercial single-pilot with pax" fliegen und das 40.Lebensjahr vollendet haben sowie Piloten die das 60. Lebensjahr vollendet haben.

Klasse 2 (Hobbypiloten):

  • 60 Monate bis zur Vollendung des 40. Lebensjahres,
  • danach 24 Monate bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres,
  • danach 12 Monate

Die Erstuntersuchung Klasse 1 erfolgt durch das AMC (Aeromedical Center), die Folgeuntersuchungen können auch die AME (Aeromedical Examiner = Fliegerarzt ) durchführen.

Die Erst- und die Folgeuntersuchungen Klasse 2 erfolgen durch die AME.

Die Untersuchungsintervalle für Segelflieger wurden an die JAR regelungen angeglichen (= Klasse 2).

To top

Untersuchungsinhalte NEU nach JAR FCL 3

Es werden verschiedene Untersuchungen zusätzlich zur klinischen Beurteilung bei der Erstuntersuchung, sowohl von Klasse 1 und Klasse 2 vorgeschrieben.

  • HerzKreislaufuntersuchung mit EKG (Klasse 1+2)
  • Lungenfunktionsuntersuchung mit Spirometrie (Klasse 1)
  • Einfache Lungenfunktion mit Peak Flow (Klasse 2)
  • Augenfachärztliche Untersuchung (Klasse 1+2)
  • Hörprüfung durch Audiometer (Klasse 1, Klasse 2/IFR)
  • Blutuntersuchung (Klasse 1+2)
  • Harnuntersuchung (Klasse 1+2)

Bei den Wiederholungsuntersuchungen sind diese Untersuchungen nur mehr teilweise in bestimmten Abständen vorgesehen.

To top